Monthly Archive for March, 2007

Frische Musik

Während am vergangenen Wochenende diejenigen Musiker mit Preisen versehen wurden, die eh schon erfolgreich sind, hier mal ein “Geheimtipp”:

By Heart. Eine junge schwedische Band, die vor kurzem nach Berlin umgezogen ist und seitdem vor allem durch ihre spontanen Auftritte auf dem Alex oder am U-Bahnhof Schönhauser Allee für Aufsehen sorgten. Ich habe bisher in Berlin keine vergleichbar gute, authentische und charismatische Band auf der Straße spielen gesehen.

Die vor Ort gekaufte CD läuft seit der ersten Begegnung ständig in meinem MP3-Player.

Heute gibt es nun die Möglichkeit, By Heart live in Club-Atmosphäre zu erleben. Sie spielen um 21:00 Uhr im Club103 in Kreuzberg. Die verbilligten Tickets im Vorverkauf sind leider schon vergriffen, aber für 6 Euro Normalpreis dürfte der Auftritt immer noch ein Schnäppchen sein.

Metallentfernung

Metall

Frühsport

Boulevardzeitungs-Schlagzeilen-Kopfschütteln

Fahrradfahrer

Radfahrer
Foto: Master of Felix

Das schöne Wetter lockt einmal wieder viele Gelegenheitsradfahrer auf die Straße. Spätestens ab April ist auch bei mir das Fahrrad wieder fest als Standardverkehrsmittel eingeplant. Allerdings scheinen einige Radler bereits vergessen zu haben, dass die Sonne immer noch weit vor 21 Uhr untergeht. Anders kann ich nicht erklären, wie man komplett unbeleuchtet und ohne jegliche Reflektoren nachts auf der Fahrbahn unterwegs sein kann.

Zwei Radler konnte ich gestern nur als dunkle Schatten vor der heller reflektierenden Straße ausmachen. In kritischen Situationen könnte das tödlich sein. Und dann wundert es einen auch nicht mehr, wenn man immer wieder von schweren Unfällen mit Radfahrern hört.

Holgi’s Liste guten schnellen Essens

Gibt es hier.

Paradigmenwechsel

Als ich kürzlich durch den Supermarkt schlenderte, bekam ich Lust, mal wieder Nudeln zu essen. Da ich keine Lust auf größere Kochaktionen hatte, entschied ich mich für eine Bolognese-Fertigwürzmischung.

Was mich allerdings überraschte, war die kleine Aufschrift auf dem Knorr-Beutelchen. Knorr betreibt in Deutschland eine Qualitätsoffensive und stellt alle Produkte um, ohne Geschmacksverstärker auszukommen. Ich finde das sehr löblich, da Geschmacksverstärker dazu da sind, uns vorzugaukeln, dass etwas extrem “lecker” schmeckt. Dieser Reiz ist dabei oft stärker als das einsetzende Sättigungsgefühl und verführt somit, mehr zu essen, als man eigentlich will.

Dafür gibt es hier dann auch mal ausnahmsweise einen unbezahlten Produkthinweis.

Verzögerung

Eigentlich sollte es ja schon längst losgegangen sein. Aber dummerweise kann einen eine Erkältung schon so richtig aus der Bahn werfen. Und damit sind wir schon bei dem Thema, um das es hier gar nicht gehen soll: Krankheiten.

Vielmehr soll es sich um gesünderes Leben und eine gesunde Lebenseinstellung drehen.

Als Blog aus Berlin werde aber sicher auch einige Berliner Gegebenheiten erwähnt werden.

Zuletzt, da das hier das Netz ist, kann ich nicht ohne ein wenig Netzpolitik auskommen.

Der Anfang

Jedes Blog hat irgendwo einen Anfang. Aber muss man ihn auch kommentieren? Okay, beim ersten Versuch auf jeden Fall. Aber beim Zweit- oder Drittblog?

Zumindest soll hier der Hinweis stehen, dass Design und Technik noch nicht vollständig sind, mir aber trotzdem die ersten Inhalte unter den Nägeln brennen. Daher geht’s jetzt aber sowas von los…