Monthly Archive for March, 2008

Vierter Training-(Streik)-Tag

Nach drei Tagen Arbeitsweg auf dem Fahrrad und verändertem Bauch-/Rückentraining hab ich heute mal wieder das Gefühl eines Ganzkörpermuskelkaters. Das fühlt sich zwar gut an, denn man weiß schließlich, was man getan hat. Allerdings frag ich mich doch ein wenig, wann ich mal eine Erholungspause einschieben kann. Heute auch wieder eine größere Strecke mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, und morgen – wo ich endlich mal das Fahrrad stehen lassen kann – ist eigentlich das Beinprogramm im Fitnessstudio dran.

Am Montag wird sich dann die GDL ins Streikgeschehen einreihen. Das heißt, es steht (bis auf ein wenig Notfahrplan) der gesamte Berliner Nahverkehr. Ich glaub, dann führt wirklich kein Weg mehr am Fahrrad vorbei. Zumindest, wenn man sich nicht mit dem Auto in den Stau stellen will.

BVG im Streik II

Bicycle sign

Wie beim Warnstreik das Fahrrad reaktiviert. Aber warum müssen die denn ausgerechnet streiken, wenn es zum ersten mal in diesem Jahr in Berlin schneit? Dazu noch kräftiger Gegenwind. Da fühlt man sich gleich um so weniger fit.

Aber es sind ja noch genügend Trainings-(Streik)-Tage angekündigt. Und wenn am Montag die GDL noch mitmacht, dann ist das Verkehrschaos eh perfekt.

Wellness-Tag

Wenn das Jahr schon mal einen Tag länger ist, was liegt da näher, als ihn zum entspannen zu nutzen. Also, früh von der Arbeit gegangen und in die nahe gelegene Sauna-Landschaft gefahren.

Saunieren, Schwimmen, rumliegen, gutes gesundes Essen futtern. Schon nicht schlecht. Vor allem, das es nicht allzu voll war. Allerdings sind eine gute Handvoll Saunagänge auch ganz schön anstrengend. Und so, wie sich mein Rücken anfühlt, bereue ich auch etwas, dass ich ihn so ausführlich von diversen Wasserstrahlen hab durchkneten lassen…

Aber so langsam beginne ich, mich von dem Strapazen des Wellness-Tags zu erholen.