E(x)lixia

Wie mir Elixia heute auch per Brief mittelt, gibt es meinen Club im Prenzlauer Berg seit heute nicht mehr. Insolvenzen fordern halt Opfer und mein Fitness-Studio ist nun eines davon.

Konnte ich mir vor 10 Jahren noch nicht vorstellen, überhaupt einen Fuß in ein Fitness-Studio zu setzen, war es mir doch in den vergangenen Jahren sehr ans Herz gewachsen. Schließlich habe ja auch nicht wenige Stunden dort verbracht. Und auch wenn man es erst gar nicht bemerkt, erwachsen über die Zeit die sozialen Kontakte, die man plötzlich nicht mehr missen will.

Danke an alle für die angenehme Zeit. Schön wars gewesen. Aber es bleibt nicht viel Zeit zum Trauern. Das Training muss weitergehen.

Immerhin reißen sich ja nun die Konkurrenten um die zurückgelassenen Mitglieder. Dementsprechend demnächst mehr von der Suche nach dem heiligen Gra, ähm, neuen Fitness-Studio.

0 Responses to “E(x)lixia”


  • No Comments

Leave a Reply