Archive for the 'Mal vorankommen jetze' Category

Neuer Trainingsplan

Es geht in eine neue Runde. Ich hab einen neuen Trainingsplan. Das heißt jetzt wieder mehr schwitzen (naja, ist eh Sommer, das lässt sich wohl kaum vermeiden) und neue Inhalte für das Blog.

Gähnende Leere

So leer wie heute hab ich das Fitnessstudio selten erlebt. Zumindest noch nicht am Freitag Abend. Die sind doch nicht etwa alle auf der Biermeile? Stört mich zumindest nicht. Da konnte ich wenigstens meinen neuen Trainingsplan in Ruhe ausprobieren.

Der hat es übrigens in sich. Deutlich mehr als je zuvor. Aber ich bin festen Willens, das durchzuziehen.

Verkehsregeln für Radfahrer?

Ich rege mich auf. Ständig. Über die ganzen chaotischen Radfahrer. An jeder Ampel drängeln sie sich vor, fahren bei rot, haben kein Licht und so weiter. Besonders, wenn ich selbst mit dem Rad unterwegs bin.

Und oft weiß ich doch selbst nicht genau, was korrekt ist: Darf man noch auf die Mittellinie fahren, um links abzubiegen? Wo muss ich halten, wenn es keine Haltelinie gibt? Darf man sich an der Ampel vordrängeln?

Aber wo steht denn mal ordentlich und verständlich aufbereitet, wie man sich als Radfahrer im Verkehr zu verhalten hat? Sozusagen das Fahrschulbuch für den Radler. Idealerweise online verfügbar und halbwegs aktuell?

Ich hatte ja vermute, dass ich sowas beim ADFC, dem Lobby-Verein der Radfahrer, finden würde. Aber bisher war meine Suche erfolglos.

Gute Vorsätze

Kurstraining
Foto: fatman (CC-BY-NC)

Interessanterweise scheint in diesem Jahr der Anstieg der Probetrainings in meinem Fitnessstudio geringer auszufallen als anderswo. Aber vielleicht sind sie am letzten Wochenende nur gar nicht zwischen den ganzen Läufern aufgefallen, die wegen der Glätte auf die Indoor-Tretmühlen ausgewichen sind.

Grundsätzlich halte ich es für eine total unsinnige Idee, ausgerechnet zum neuen Jahr seine Lebensgewohnheiten umstellen zu wollen. Wieso auch? Es ist eigentlich ein beliebiges Datum. Und wenn man bedenkt, dass es außer dem Gregorianischen auch noch diverse andere Kalender gibt, nicht mal ein eindeutiges.

Ich will damit nicht sagen, dass es keine gute Idee sei, gesünder zu leben. Aber wenn man ernsthaft den Entschluss gefasst hat, welchen Grund gibt es dann noch, zu warten? Nächste Woche, nächster Monat, nächstes Jahr? Warum nicht jetzt? Heute ist nicht nur genauso gut wie jeder andere Tag, heute ist besser. Denn ich tue etwas und schiebe es nicht vor mir her.

Ich glaube, dass die meisten Vorsätze fürs neue Jahr eh nur der Beruhigung des Gewissens dienen. Und so sieht es meistens auch in der Umsetzung aus. Schon nach wenigen Wochen ist alles wieder vergessen – sofern man denn überhaupt damit begonnen hat.

Ich selbst nehme mich da nicht aus. Meine Idee für’s Training der Kreativität im neuen Jahr ist heute, am 10. Januar, noch nicht begonnen – obwohl sie eigentlich tägliches Handeln erfordert. Und das einfach, weil ich es vergessen habe. Daher fange ich jetzt damit an. Sofort.