Tag Archive for 'Berlin'

Radfahrer-Mode-Wochen

Der Frühling beginnt und damit die Fahrradsaison. Das weiß natürlich auch die Polizei und für Berlin schon für die kommende Woche (ab 29.März) verstärkte Fahrradkontrollen angekündigt.

Ich stehe ja solchen Aktionen etwas gespalten gegenüber: Einerseits mag es den einen oder anderen Anstoß (oder die entsprechende Auflage) geben, seinen Drahtesel verkehrssicher zu machen. Andererseits, was nützt es, wenn die Radfahrer den Rest des Jahres weitestgehend ignoriert werden?

Ohne hier das ganze Fass aufmachen zu wollen: Ich versteh viele Radfahrer nicht. Ampeln ignorieren, kein Licht, defekte Bremsen und die Ohrstöpsel des MP3-Players in den Ohren. Sorgloser kann man kaum mit seiner Sicherheit umgehen.

Aber vielleicht gibt ja das eine oder andere Knöllchen doch den nötigen Denkanstoß. Man kann ja noch hoffen.

Berliner S-Bahn

Den Totalausfall des Berliner S-Bahn-Netzes in der Innenstadt kann man inhaltlich gar nicht mehr kommentieren. Das ist einfach nur peinlich.

Allerdings ist es ja durchaus ein guter Ansporn, das Fahrrad auszumotten und den Arbeitsweg damit zurückzulegen, anstatt sich in die überfüllten Ersatzfahrzeuge zu drängen.

Nur, denkt an die Verkehrssicherheit (z.B. Bremsen, Licht) und auch daran, dass die Autofahrer ein wenig mehr als üblich genervt sind und momentan die Stadt von Touristen geflutet ist. Das heißt, möglichst wenig provozieren und natürlich immer für alle Verkehrsteilnehmer mitdenken.

Viel Spass!

Fina Swimming Worldcup in Berlin

Nur durch Zufall hab ich erfahren, dass an diesem Wochenende der Fina Swimming Worldcup in Berlin (als letzter Station der Wettkampfserie) stattfand. Nach einigem Zögern entschied ich mich, wenigesten heute bei den Finalläufen zuzuschauen. Im Nachhinein halte ich das für eine wirklich gute Entscheidung.

Denn einerseits konnte ich so mal direkt die Schwimmstile von Weltklasseschwimmern anschauen – ohne im Fernsehen auf die richtigen Bildeinstellungen hoffen zu müssen. Wobei manchmal eine Zeitlupe auch nicht schlecht gewesen wäre. Andererseits hatte ich so die Gelegenheit zuzusehen, wie Paul Biederman einen neuen Weltrekord über 200 m Freistil (Kurzbahn) aufstellt. Und das war durchaus beeindruckend.

Allerdings ist es erschreckend, wie wenig Aufmerksamkeit ein solcher Wettkampf findet, wenn man sich zum Vergleich mal überlegt, wieviele Zuschauer z.B. Fussball in die Stadien zieht. Die Ränge des SSE waren nicht voll belegt – und sehr viel Zuschauerraum gab es dort gar nicht.

Immerhin hat das ZDF wohl eine Stunde live berichtet. Interessantes Detail: Die Aufnahmen der Veranstaltung wurden mit Canon HD Fernsehkameras gemacht. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass sich die Produktion klar in Richtung HDTV bewegt, auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird, bis endlich auch die Ausstrahlung in HD erfolgt (schrittweise für 2009/2010 angekündigt).

Verfassungsgericht kippt Rauchverbot

Das Bundesverfassungsgericht hat heute das Rauchverbot u.a. in Berlin für verfassungswidrig erklärt. Allerdings eher aufgrund der bisher schon geltenden Ausnahmen, ein totales Rauchverbot wäre zulässig.

Was bleibt einem also übrig, wenn man sich nicht dem Rauch aussetzen will? Konsequent reine Raucherlokale meiden!

Ich halte das ganze eh für einen Scheinsieg. Denn die Umsaätze der kleinen Kneipen werden dadurch auch nicht wieder steigen. Vielleicht kommen jetzt wieder mehr Raucher, dafür werden aber die Nichtraucher wegbleiben. Der Gesetzgeber ist nun aber zum Handeln gezwungen, was möglicherweise auf ein ausnahmsloses Rauchverbot hinauslaufen wird. Und dann werden zusätzlich die Wirte bestraft, die bereits nichtraucherfreundliche Umbauten vorgenommen haben.

Vierter Training-(Streik)-Tag

Nach drei Tagen Arbeitsweg auf dem Fahrrad und verändertem Bauch-/Rückentraining hab ich heute mal wieder das Gefühl eines Ganzkörpermuskelkaters. Das fühlt sich zwar gut an, denn man weiß schließlich, was man getan hat. Allerdings frag ich mich doch ein wenig, wann ich mal eine Erholungspause einschieben kann. Heute auch wieder eine größere Strecke mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, und morgen – wo ich endlich mal das Fahrrad stehen lassen kann – ist eigentlich das Beinprogramm im Fitnessstudio dran.

Am Montag wird sich dann die GDL ins Streikgeschehen einreihen. Das heißt, es steht (bis auf ein wenig Notfahrplan) der gesamte Berliner Nahverkehr. Ich glaub, dann führt wirklich kein Weg mehr am Fahrrad vorbei. Zumindest, wenn man sich nicht mit dem Auto in den Stau stellen will.

BVG im Streik II

Bicycle sign

Wie beim Warnstreik das Fahrrad reaktiviert. Aber warum müssen die denn ausgerechnet streiken, wenn es zum ersten mal in diesem Jahr in Berlin schneit? Dazu noch kräftiger Gegenwind. Da fühlt man sich gleich um so weniger fit.

Aber es sind ja noch genügend Trainings-(Streik)-Tage angekündigt. Und wenn am Montag die GDL noch mitmacht, dann ist das Verkehrschaos eh perfekt.

Sportlernahrung

Bei einem kürzlichen Aufenthalt in Köln fiel mir auf, dass es dort extrem viele Geschäfte gibt, die “Sportlernahrung” verkaufen. Hinter dem Schaufenster türmten sich zumeist große Bottiche mit diversen Eiweißprodukten. Etwas ungewöhnlich, aber vielleicht gibt es ja in Köln einen erhöhten Bedarf.

Zurück in Berlin musste ich dann aber feststellen, dass inzwischen in meiner Straße genau so ein Laden eröffnet wurde. Wird das etwa ein deutschlandweiter Trend?